Perth - Abgelegendste Stadt

Perth ist mit seinen rund 1,8 Mio. Einwohnern die Hauptstadt des Bundesstaates Western Australia. Es ist weltweit die abgelegendste Großstadt, die nächste größere Stadt Adelaide liegt 2.140 km entfernt.

Es ist eine sehr grüne Stadt direkt am Swan River, insbesondere der etwa 400 Hektar große Kings Park mit dem Botanischen Garten ist sehenswert. Dieser liegt erhöht über der Stadt mit herrlichem Ausblick auf die Skyline der City und den Swan River.

Der Park ist ein beliebter Ausflugsort mit weitläufigen Grünflächen und einem Restaurant mit großer Terrasse. Der rund einstündige Spaziergang durch den botanischen Teil des Parks bietet einem die Vielfältigkeit der heimischen Flora und Fauna.

Die Anfahrt zum Kings Park erfolgt über die Fraser Ave., eine tolle Platanenallee. Wir haben uns mit dem Taxi hochfahren lassen und sind zu Fuß zurück in die Stadt gelaufen. Es lohnt sich, entlang der Allee noch ein wenig spazieren zu gehen. Hier gibt es neben imposanten Bäumen auch eine große Aussichtplatform, von der aus man noch einmal einen tollen Blick auf die Stadt hat. 

Eine perfekte Kulisse für Hochzeitspaare, die man hier mehrfach beobachten kann.

Ein Spaziergang durch das Zentrum von Perth sollte man am Elizabeth Quay beginnen, wo der architektonisch auffällige Bell Tower sofort ins Auge sticht.

Es ist ein sehr nett gestalteter Platz mit Parkcharakter, der mit Wasserspielen, Cafés und ein paar Restaurants aufwartet. Hier befindet sich auch ein kleiner Hafen, von dem Ausflugsboote abfahren.

Direkt angrenzend befinden sich die Supreme Court Gardens mit dem Obersten Gerichtshof von Western Australia sowie dem Government House, der Residenz des Gouverneurs.

Diese sehenswerten, bereits Mitte des 19. Jahrhunderts erbauten Gebäude thronen in dieser schönen und gepflegten Parkanlage, bei entsprechender Voranmeldung kann man die Gebäude auch von Innen besichtigen. Eingebunden in diesen Park ist auch der Sterling Garden mit einigen Skulpturen einheimischer Tiere. Im Hintergrund wird diese Anlage von einer schönen Backsteinkirche, der St. George´s Cathedral eingefasst.

Läuft man nun einen Block weiter, so erreicht man die Hay Street, die quer durch das Stadtzentrum verläuft. Es ist eine geschäftige Straße mit vielen Geschäften und Bürohäusern.

Je weiter man Richtung Westen läuft, umso attraktiver wird diese Straße, denn hier dominieren dann eher wieder schöne ältere Gebäude, die vor einer Hochhauskulisse.zu stehen scheinen. Sehr auffällig ist, dass die Stadt einen sehr gepflegten Eindruck macht.

Tipp: Und wenn man dann Hunger oder Durst bekommt, dann können wir zwei geschmacklich völlig unterschiedliche Lokale empfehlen.

In einem prächtigen historischen Gebäude an der St. Georges Terrace liegt The Heritage Wine Bar. Das große, im Bistro-Stil eingerichtete Lokal bietet neben einer großen Auswahl an Weinen auch köstliche Gerichte. Ungezwungener und sehr freundlicher Service. Mittags gibt es günstige Menüs.

Wer es dagegen lauter haben möchte und ein oder mehrere gediegene Biere trinken will, der sollte ins Grosvenor Hotel in der Hay Street gehen. Der Name irritiert ein wenig, denn übernachten kann man hier nicht. Vielmehr gibt es ein Restaurant und eine große Bier-Bar sowie einen schönen Biergarten. Während und nach einem Football Spiel ist hier die Hölle los.

Von dem vorgenannten Elizabeth Quay aus unternahmen wir auch eine kleine Bootsfahrt über den Swan River zum Sir James Mitchel Park. Die Fahrt dauert keine 5 Minuten und man hat dabei vom Wasser aus einen fantastischen Blick auf die Skyline der Stadt.

Hier auf der anderen Seite der Bucht angekommen steht man auch gleich im besagten Park, der mehr oder weniger aus einer großen Rasenfläche sowie einem Strandabschnitt besteht.

Es scheint bei den Einheimischen ein beliebtes Ausflugsziel zu sein, denn neben entspanntem Sonnenbaden kann man auch den städtischen Zoo sowie nette kleine Läden und Restaurants besuchen..

Tipp: Direkt an der South Perth Esplanade lädt das Restaurant Coco´s mit einer großen schattigen Terrasse und herrlichem Blick auf das Wasser und die Stadt ein.

Das Ambiente ist etwas gehobener und man wird mit einer sehr guten Küche verwöhnt. Nicht gerade günstig, aber jeden Dollar wert.

Wer schließlich noch eine wirklich schöne und coole location sucht, der sollte Richtung Point Fraser Park am südöstlichen Ende der Innenstadt gehen. Schon der Spaziergang zum "The Point" entlang des Swan Rivers ist sehr schön und dort angekommen, erwartet einen eine tolle Auswahl an Restaurants und Bars mit echtem Chillfaktor. Perfekte Lage direkt am Wasser, große Terrassen, Lounge-Bereiche und eine vielfältige Auswahl an köstlichen Speisen.

Besonderer Anziehungspunkt ist das sehr empfehlenswerte Restaurant The Point Bar & Grill. Tolle Einrichtung, tolles Essen und tolle Atmosphäre.

Weitere Impressionen von Perth

Unsere Unterkunft in Perth

Crown Plaza Perth

Das Hotel liegt zentrumsnah direkt am Langley Park mit Blick auf den Swan River. Es ist eigentlich schon ein älteres Hotel, aber gut gepflegt und es gibt sehr viele modernisierte Zimmer, nach denen man fragen sollte. 

Diese sind zwar recht kompakt, aber ordentlich eingerichtet und vom Balkon aus hat man einen schönen Ausblick auf die große Grünfläche des Parks und das Wasser. Es gibt einen Pool und ein hoteleigenes Restaurant mit einer netten Terrasse. Wir können dieses Haus insbesondere wegen seiner Lage gut empfehlen.

www. Crown Plaza Perth