Wale sichten an Traumküste

Tadoussac ist ein beliebter und viel besuchter Küstenort und dieser ist wirklich schön. Wir unternahmen von unserer Unterkunft in Malbaie aus einen Tagesausflug hier hin, Fahrzeit etwa eine Stunde.

Wenn man von Süden kommt, so muß man mit einer Fähre den Saguenay River überqueren. Die Überfahrt dauert nur gute 10 Minuten und ist kostenlos. 

Der kleine Ort ist sehr überschaubar, entlang der Hauptstraße reihen sich schöne farbenfrohe Häuser aneinander mit Restaurants und kleinen Läden. Beim Vistor Center gibts gutes Informationsmaterial, auch für weitere Ausflüge und Wanderungen.

Eine Stichstraße führt zu der schönen Bucht und dabei läuft man an dem traditionellen Hotel Tadoussac vorbei. Von der schön angelegten Promenade aus hat man schöne Ausblicke auf den Strand und einen kleinen Bootshafen.

Am Ende dieser Promenade gelangt man zu dem Highlight des Ortes. Ein Wanderweg führt zunächst über eine kleine Anhöhe über Felsen zum Meer und von hier ab gehts über Holzstege entlang der Küste. Der Rundweg bietet nicht nur eine tolle Landschaft, die Teil des Parc de Saguenay ist, sondern auch vielfältige Ausblicke auf die Meeresbucht und die Küste. 

Am südlichsten Punkt dieser Halbinsel erstreckt sich eine weitläufige flache Felsenlandschaft, auf der sich schon weithin sichtbar viele Menschen aufhalten. Kein Wunder, denn von hier aus kann man direkt vom Ufer aus vorbeiziehende Wale beobachten.

Man sucht sich also einen lauschigen Felsen, genießt des herrliche Wetter und ist beeindruckt von den großen Säugetieren, die gut sichtbar immer wieder vor einem auftauchen. Whale Watching direkt vom Lande aus, das haben wir bisher nur noch im südafrikanischen Hermanus erlebt.

Auf dem Rückweg zum Ort hat man nochmal schöne Ausblicke auf die Bucht von Tadoussac mit Booten und dem lang gezogenen Strand. Von dem kleinen Hafen aus werden auch Bootsfahrten angeboten.

Kurz bevor man die Promenade wieder erreicht, führt nach links ein Weg zu einem kleinen Maritimen Museum und etwas weiter Richtung Zentrum zu einem weiteren Museum über die Ureinwohner und deren Lebensweise. Auch der kleinen Dorfkirche sollte man einen kurzen Besuch abstatten.

Zurück im Ort gehts weiter mit dem Auto auf der Rue de Pionniers nach Osten zum Reserve Naturelle du Parc Languedoc. Dieser befindet sich auf privatem Grundbesitz, sodass man den Wagen auf dem kleinen Parkplatz an der Straße abstellen und zunächst auf einer Schotterstraße rund 10 Minuten laufen muss.

Dann führt ein Wanderweg durch dichtes Gebüsch serpentinenartig Richtung Meer. Auf dem Weg dort hin hat man von mehreren Felsvorsprüngen sehr schöne Aussichten auf die Bucht von Tadoussac. Netter Spaziergang, hin und zurück dauert er rund eine Stunde.

Noch etwas weiter auf der Rue de Pionniers erreicht man noch eine Landschaft, die man so hier nicht vermuten würde. Etwas abseits der Straße führt ein unauffälliger Schotterweg zu einer großen Dünenlandschaft. Mit etwas Vorsicht kann man diese mit dem Auto auch befahren und kann dabei schönen Aussichten auf das Meer genießen.

Cap de Bon Désir

Von hier gehts zurück durch den Ort Tadoussac auf die Hauptstraße 138 Richtung Nordosten. Nach gut 20 Minuten Fahrt erreicht man die Zufahrt zum Cap de Bon Désir. Vom Parkplatz aus führt ein schöner Wanderweg vorbei an einem Leuchtturm durch ein Waldstück zum Meer.

Sobald sich der dichte Wald lichtet, eröffnet sich eine wunderbare Sicht auf den Ozean und eine geschwungene und sanfte Felslandschaft. Hier kann man herrlich über die Felsen schlendern und klettern sowie das Treiben des Meeres beobachten. Tolle Landschaft.

Wer in dieser Gegend übernachtet und etwas mehr Zeit hat, sollte unbedingt noch die Route 172 entlang des Saguenay Rivers gen Nordwesten fahren. Zeitlich bedingt konnten wir nur ein Stück noch fahren und leider die etwas entfernter gelegenen Zufahrten in den Nationalpark nicht besuchen.

Eine zumindest kurze Fahrt lohnt aber dennoch, landschaftlich schön und unberührt. Wer Lust hat kann auch mit einem Wasserflugzeug noch die Gegend von oben ansehen.

 

Impressionen von Tadoussac und Bon Désir

Hier gehts zur Bildergalerie mit weiteren Impressionen.

 

Unsere Unterkunft in Tadoussac

Tadoussac haben wir bei einem Tagesausflug von Malbaie aus besichtigt.

Tadoussac war Teil unserer folgenden Reise:

September 2017

Toronto - Niagara Fälle - Niagara on the Lake - Muskoka - Parry Sound - Algonquin Provincial Park - Montebello - Lac à l´Eau Claire - Quebec - Pointe au Pic - Tadoussac - Fredericton - Saint John - St. Andrews by the Sea - Campobello Island - Hopewell Rocks Park

Diese Tour auf der Karte ansehen