Erholung im Seenland

Knappe zwei Stunden Fahrt sind es von Toronto in das Herz der Muskokas, einem riesigen Erholungsgebiet mit unzähligen Seen und Flüssen. Es ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel und an den Wochenenden stark besucht.

Es ist eine landschaftlich sehr schöne Gegend, um sich zu erholen, Wassersport zu betreiben oder Wanderungen zu unternehmen. Unser Ausgangspunkt war der Ort Gravenhurst. Das Zentrum ist nicht sonderlich attraktiv, aber das neu geschaffene Hafengebiet ist sehr schön angelegt. Hier haben wir auch gewohnt (siehe unten).

Neben dem empfehlenswerten Hotel findet man hier noch das Muskoka Discovery Center mit Informationen zu der Gegend und einer Ausstellung von wunderschönen Holzbooten. Auch Bootsfahrten mit einem Dampfschiff werden angeboten.

Über eine schöne hölzerne Promenade kann man entlang schlendern und in einem der Restaurants, die alle direkt am Wasser liegen, einkehren. Man merkt hier gleich, dass es eine wohlhabene Gegend ist, man kommt auch mal mit seinem Wasserflugzeug zum Lunch eingeflogen. 

Tipp: Besonders gut hat uns das Restaurant Dock of the Bay gefallen. Hier gibt es sehr schön angerichtete und raffiniert zubereitete Speisen in einem etwas eleganter ausgestatteten, aber keineswegs steifen Ambiente. Die Steaks waren grandios.

Das Lokal verfügt auch über eine große Terrasse mit tollem Blick auf den See. Sehr freundlicher und aufmerksamer Service sowie fabelhaftes Essen. Wer auch nur einen Drink nehmen möchte, hat an der Bar eine reichhaltige Auswahl.

Einen Tag sollte man verwenden, um eine Autotour durch die Muskokas zu unternehmen. Die Klassikerstrecke verläuft von Gravenhurst über die R 169 Richtung Bala und in Glen Orchard abbiegen auf die R 118 und gleich wieder nach Norden auf die R 7 nach Rosseau. Von hier aus auf der Ostseite vom Lake Rosseau und Lake Muskoka nach Süden zurück zum Ausgangspunkt.

Für die komplette Rundfahrt fährt man etwa 150 Kilometer und je nach Intensität der Aufenthalte unterwegs braucht man rund 3 - 5 Stunden.

In unseren Augen ist auf dieser Strecke neben der schönen Landschaft der sehenswerteste Ort Port Carling. An der netten Hauptstraße findet man ein paar Läden und über eine kleine Brücke führt der Weg zu einem schönen Park mit dem Muskoka Lakes Museum (leider war es geschlossen, als wir hier waren).

Direkt am Wasser geht ein Uferweg auf schwimmenden Stegen zu einem kleinen Hafen mit Restaurant. 

Impressionen von den Muskokas

Hier gehts zur Bildergalerie mit weiteren Impressionen.

Unsere Unterkunft in den Muskokas

 

Residence Inn by Marriott 

Es ist zwar ein typisches Kettenhotel, aber die Lage mitten in Gravenhurst und direkt am Wasser ist toll. Man sollte sich ein Zimmer mit Seeblick gönnen, von dem eigenen Balkons hat man einen sehr schönen Ausblick.

Die Zimmer sind richtige Suiten, alle sehr groß mit einem Wohn- und Essbereich mit eigener Küche und einem separaten Schlafzimmer. Die Ausstattung ist sehr gut und ansprechend. 

Lobby und Restaurant sind ebenfalls schön, aber eher zweckmäßig. Frühstück ist im Preis inbegriffen und völlig in Ordnung. Direkt an das Hotel angrenzend kann man über Felsen hinweg einen Spaziergang machen und die herrliche Natur oder den Sonnenuntergang genießen. Sehr praktisch: über eine schöne Promenade gelangt man zu  mehreren Restaurants, keine fünf Gehminuten.

Fazit: Top Preis-/ Leistungsverhältnis in dieser sonst recht teuren Gegend.

www. Residence Inn Gravenhurst

Die Muskoka waren Teil unserer folgenden Reise:

September 2017

Toronto - Niagara Fälle - Niagara on the Lake - Muskoka - Parry Sound - Algonquin Provincial Park - Montebello - Lac à l´Eau Claire - Quebec - Pointe au Pic - Tadoussac - Fredericton - Saint John - St. Andrews by the Sea - Campobello Island - Hopewell Rocks Park