Anza Borrego - Unentdeckte Wüste

Dieser Wüstenpark ist noch nicht so bekannt und bietet damit die Möglichkeit, fern ab von Touristenmassen die herrliche Landschaft in Ruhe zu genießen.

Bereits die Anfahrt ist sehr abwechslungsreich. Wir fuhren von Palm Springs aus Richtung Süden. Entlang des riesigen Sees Salton Sea geht es durch grüne Landschaften mit Weinanbau bis zur Abzweigung der Straße S 22, die Richtung Westen nach Borrego Springs führt. Die Straße ist anfangs teilweise recht holperig, aber nachdem man das Eingangsschild des Nationalparks passiert hat, eröffnen sich tolle Ausblicke auf unterschiedlich geformte Wüstenlandschaften.

Noch bevor man den Ort erreicht führt ein kleiner Abzweig zum Fonts Point. Von hier aus soll man mit den schönsten Ausblick haben, aber der Weg dort hin ist extrem und nur mit einem sehr guten 4 WD Fahrzeug machbar. Wenn man steckenbleibt, werden für das Abschleppen 500 $ und mehr fällig. Unser Fahrzeug war leider nicht gut genug, also weiter.

Der Ort Borrego Springs ist recht übersichtlich, nach einem großen Rondell gehts in die Hauptstraße und an dieser befinden sich auch in übersichtlicher Anzahl alle Restaurants, Geschäfte und Hotels.

Während der Ort tagsüber eher verschlafen und unscheinbar wirkt, so wird dieser bei Sonnenuntergang geradezu erleuchtet.

RESTAURANT TIPP

Das Angebot an Restaurants ist gelinde gesagt sehr bescheiden. Das auffälligste Restaurant an der Hauptstraße ist Carlee´s Place. Wir waren aber sehr enttäuscht von diesem Lokal, es ist düster und muffig.

Wesentlich besser war der etwas versteckt liegende Carmelitas´s Mexican Grill. Sehr einfaches Lokal mit authentischer mexikanischer Küche und sehr nettem Service.

In den frühen Morgen- oder späteren Nachmittagsstunden empfiehlt sich eine Fahrt zum nahe gelegenen Borrego Palm Canyon. Man fährt zunächst über einen Camping Platz und am Ende befindet sich ein Parkplatz. Hier ist der Ausgangspunkt für einen schönen Spaziergang in den Canyon. Mit etwas Glück sieht man hier Bergziegen.

Am Parkplatz befindet sich ein kleines Wasserloch, hier kann man bei Einbruch der Dunkelheit Fledermäuse beobachten.

Eine besondere Attraktion von Borrego Springs sind die überlebensgroßen Metallskulpturen des Künstlers Dennis Avery. Bis zu seinem Tod im Jahre 2012 schuf er zahlreiche Skulpturen, die mitten in der Wüstenlandschaft aufgestellt wurden.

Diese konzentrieren sich nördlich und südlich des Ortes an der Borrego Spring Road. Man sollte nicht einfach nur vorbeifahren. Die Skulpturen stehen etwas abseits der Straße und kleine Wege führen jeweils zu diesen. Beeindruckend.

Am späteren Nachmittag sollte man eine Fahrt auf der Montezuma Valley Road hoch in die Berge unternehmen. Über eine kurvenreiche Straße gelangt man aus der Wüste im Tal zu einer grünen Hochebene. Unterwegs gibt es viele Aussichtspunkte, vielfältige und abwechslungsreiche Gesteinsformationen und schöne Ausblicke.

Wir hatten im Tal Temperaturen um die 42 Grad und auf dem Berg sinkt die Temperatur auf rund 20 Grad, sehr erfrischend. Man erreicht dann den kleinen Ort Ranchita und danach links abbiegen auf die S 2, wenn man die Zeit hat, um den Rundkurs über die Route 78 und die S 3 zurück nach Borrego Springs zu fahren.

Für diese Weiterfahrt solten weitere rund 2 Stunden eingeplant werden, die sich landschaftlich lohnen.

Es geht wieder durch gebirgige Passagen, aber mit einer völlig anderen Vegetation. Diese Gegenden wirken teilweise wie von riesigen Moosteppichen bedeckt und dann bei der Abfahrt zurück ins Tal zeigt sich die Landschaft wieder wüstenhaft trocken, sandig und steinig.

 

Weitere Impressionen von Anza Borrego

Unsere Unterkunft in Borrego Springs

BORREGO VALLEY INN

Das ist in unseren Augen die beste Unterkunft hier. Sie liegt etwas abseits der Hauptstraße (Autoverkehr gibt es hier so gut wie gar nicht) und bereits der erste Eindruck ist sehr positiv. Im vorderen Haupthaus befinden sich der Empfang und ein kleinerer Aufenthaltsbereich mit angeschlossener Terrasse. Dahinter sind in zwei freistehenden Querflügeln die Zimmer untergebracht.

Die Zimmer sind einfach, aber geschmackvoll eingerichtet und verfügen über eigene Terrassen. Die gesamte Anlage ist liebevoll gestaltet und sehr gepflegt. Einzig anzumerken ist, dass es in der Nebensaison nur ein abgepacktes Frühstück gibt, das im Kühlschrank deponiert ist. Wir sind in den Ort gefahren ...

www. Borrego Valley Inn

Anza Borrego war Teil dieser Reise

September 2014

San Fransisco — Point ReyesSonoma ValleyNapa ValleyCarmelBig SurTucson — Anza Borrego Desert State Park — Torrey Pines Reserve

 

Diese Tour auf der Karte ansehen