Küstenzauber und Naturschönheit

20 Autominuten nördlich von San Diego geht es von der Küstenstraße S 21 ab zu einem wunderbarem Strandabschnitt und dem Torrey Pines State Natural Reserve. Vom großen Parkplatz dort geht es direkt an den weitläufigen Strand.

Ein Spaziergang Richtung Süden bietet einem dann ein herrliches Panorama aus breitem Strand, dem Meer und einer hohen Wand aus Sandstein. Diese Felswand zieht einen geradezu in den Bann, besticht sie doch durch wunderbare Formationen und Auswaschungen. Die Erosion hat hier volle Arbeit geleistet.

Noch spektakulärer ist allerdings der Aufstieg auf diese Felswand. Hier gibt es zahlreiche Spazier- und Wanderwege mit herrlichen Ausblicken. Wenn man den Berg hinauf marschiert (oder fährt), dann kommt als erstes der Guy Fleming Trail.

Dies ist ein Rundweg, den man in gut 20-30 Minuten erlaufen kann. Er schlengelt sich an der Felswand entlang, hier gibt es mehrere Aussichtspunkte, und führt durch einen kleinen Wald aus Nadelbäumen zurück.

Das absolute Highlight ist dann aber die etwa einstündige Wanderung zum Razor - und Yucca Point. Es geht auf engen, aber gut befestigten, sandigen und felsigen Wegen hinab zu einigen Schluchten, in denen dann ein geologisches Naturschauspiel zu beobachten ist.

Wind und Wasser haben das Sandgestein zu bizarren Formationen geformt, man denkt hier sofort an den Bryce Canyon in Utah. Tolle Landschaft mit tollen Ausblicken!

Es geht auf der Küstenstraße weiter nach Norden, der nächste Ort ist Del Mar. Ein sehr nettes Städtchen mit entspannter Atmosphäre. Es lohnt sich, einen kleinen Spaziergang durch den Ort zu unternehmen, insbesondere entlang der 15 th Street, die am noblen Hotel L´Auberge Del Mar vorbei zum Seagrove Park führt.

Dieser Stadtpark liegt direkt am Meer und ist der Treffpunkt der Einheimischen. Auch ein kleiner Rundgang durch das edle Wohngebiet lohnt sich, zum Verschnaufen im Stratford Court Café in der gleichnamigen Straße einkehren. Sehr netter Garten.

RESTAURANT TIPP

Ein sehr gutes und nicht alltägliches Mittagessen in einem gemütlichen kleinen Lokal kann man genießen im Café Secret an der Camino Del Mar.

Einfache, aber sehr gute peruanische Küche, sehr aufmerksame Bedienung und eine von üppigen Pflanzen eingewachsener Bürgersteig mit schönen Sitzgelegenheiten.

Weiter Richtung Norden geht es durch die Orte Solana Beach, Cardiff und Encinitas nach Carlsbad. Die Fahrt ist sehr entspannend und schön, jeder dieser Orte hat sein eigenes Flair und es gibt immer wieder etwas Neues zu sehen.

Carlsbad wartet dann wieder mit einen schönen Strand und einer hohen Felsküste auf, allerdings nicht ganz so spektakulär wie in Torrey Pines. Hier gibt es auch eine große Auswahl an netten Lokalen.

RESTAURANT TIPP bei Carlsbad

Sehr empfehlen können wir das Le Papagayo am North Coast Hwy 101 in Leucadia bei Carlsbad. Das kleine Lokal bietet sehr gute Speisen in einer lockeren Atmosphäre.

Es sind viele junge Menschen hier und am Abend spielt eine kleine Band. Zur Happy Hour gibt es wunderbare Kleinigkeiten, ähnlich wie Tapas. Sehr lecker.

Weitere Impressionen von Torrey Pines

Unsere Unterkunft in Carlsbad

PARK HYATT AVIARA RESORT

Dieses sehr schöne Resort liegt etwa 5 Fahrtminuten vom Strand entfernt in einer noblen Wohngegend. Es liegt auf einer Anhöhe mit einem tollen Blick auf die grüne Landschaft, die große Lagune und das Meer.

Die große Lobby und der Allgemeinbereich sind sehr großzügig und schön gestaltet. Die weitläufigen Außenanlagen sind sehr gepflegt und abwechslungsreich. Es gibt zwei Poolanlagen und herrliche Sitzgelegenheiten mit tollem Ausblick.

Die Zimmer sind ebenfalls großzügig und ansprechend ausgestattet und verfügen über einen Balkon. Insgesamt ein sehr schönes und empfehlenswertes Resort.

www. Park Hyatt Aviara Resort

Torrey Pines, Del Mar und Carlsbad waren Teil unerer folgenden Reise:

September 2014

San FransiscoPoint ReyesSonoma ValleyNapa ValleyCarmelBig SurScottsdaleTucsonAnza Borrego Desert State Park — Carlsbad — De Mer — Torrey Pines Reserve

Diese Tour auf der Karte ansehen