Clintwood, Idylle und Natur

Carmel ist ein äußerst nettes Städtchen mit hoher Lebensqualität. Hochhäuser, Leuchtreklamen oder Fastfoodketten gibt es hier nicht, vielmehr ist das Straßenbild geprägt von hübschen Häusern und entspannten Menschen.

Dieser attraktive Ort zog schon immer wohlhabende Menschen, aber auch berühmte Schriftsteller, Künstler und Schauspieler an. Überregional bekannt wurde Carmel durch den Hollywood - Star Clint Eastwood, der in den achziger Jahren Bürgermeister des Ortes war und heute immer noch hier lebt.

An der Hauptstraße durch den Ort, der Ocean Ave, spielt sich das urbane Leben ab. Hier findet man Geschäfte, Restaurants und in den Nebenstraßen einige Hotels. Sehr schön sind die vielen kleinen Innenhöfe, in denen man nette Cafés und Lokale vorfindet.

Am Ende der Ocean Ave steht man dann am großen weißsandigen Strand. Entlang des Strandes verläuft die Scenic Rd, die man entlang schlendern sollte, denn hier stehen ein paar sehr schöne Strandhäuser.

Interessant und sehenswert ist die San Carlos Borroméo de Carmelo Mission an der Rio Road. In dieser von Spaniern im 18. Jahrhundert erbauten Missionskirche kann man viel erfahren von der Christianisierung Kaliforniens. Sogar Papst Johannes Paul II besuchte diese Kirche.

Gleich um die Ecke liegt die Mission Ranch von Clint Eastwood mit einem sehr netten Restaurant. Wir waren hier auf einen abendlichen Drink, sehr schöne Atmosphäre.

Besonders schön ist die angrenzende und umliegende Natur. Etwa 500 m nördlich des Ortes beginnt der 17 Miles Drive. Dieser führt entlang der Küste bis nach Monteray und in einem Rundkurs durch eine schöne hügelige Waldlandschaft wieder zurück.

Am Gate muß man eine Gebühr entrichten, dort bekommt man auch eine Karte mit allen Lookouts. Die besonders sehenswerten Stellen sind gut ausgeschildert. Für die Tour sollte man rund 2-3 Stunden einplanen, wenn man die Natur genießen will.

Auf dem Weg kommt man auch in Peddle Beach vorbei, hier wohnen und logieren die Wohlhabenden. Neben weitläufigen Golfanlagen bieten Luxus-Labels Ihre exklusiven Waren an, allerdings hat man nicht zu allen Einrichtungen Zugang, die meisten sind Private Clubs.

Nicht verpassen sollte man auch Seal Rock Creek Beach, etwa 3 Km nördlich von Peddle Beach. Dem Strand vorgelagert ist eine kleine Insel und dort tummeln sich hunderte von Kormoranen und Robben.

Gute 5 Km südlich von Carmel liegt das Point Lobos State Reserve. Ein landschaftliches Natur-Highlight.

Es gibt hier die Möglichkeit, mehrere Wanderungen zu unternehmen, die allesamt empfehlenswert sind, führen sie doch durch unterschiedliche Vegetationen mit sehr schönen Ausblicken auf Flora, Fauna und die teils rauhe Küste.

Gleich nach dem Eingang rechts gehts vorbei an einer ehemaligen Walfängerhütte, in der ein kleines Museum untergebracht ist, zum Point Lobos Trailhead. Der Weg führt auf eine kleine Anhöhe und man kann die wunderbare Aussicht genießen.

Der schönste Wanderweg ist aber der Cypress Grove Trail. Der einfache Rundweg dauert etwa eine Stunde und schlängelt sich an der rauhen Küste entlang. Immer wieder öffnet sich die dichte Baumvegetation und ermöglicht schöne Ausblicke auf Felsformationen und das Meer.

Das absolut Besondere ist aber ein Abschnitt, an dem die kahlen Bäume mit rotem und weißen Moosgeflechten überwuchert sind. Da kann man sich kaum satt sehen, ein toller Blickfang.

Auf der anderen Seite des Parkplatzes führt ein Weg zu einem vorgelagerten Felsen, an dem man wieder Robben und Kormorane beobachten kann.

Sehr schön ist auch der Wanderweg von hier aus entlang der Küste zum Bird Island Trailhead im Süden des Parks. Leider hatten wir - wie immer - zu wenig Zeit, sodass wir uns nur auf die beschriebenen kurzen Wanderungen beschränkt haben.

Weitere Impressionen

Unsere Unterkunft in Carmel

QUAIL LODGE

Dieses luxuriöse Hotel liegt direkt am gleichnamigen Golfplatz im Carmel Valley, etwa 10 Autominuten vom Zentrum Carmels entfernt. Man logiert mitten im Grünen in sehr schön eingerichteten und sehr großzügig geschnittenen Zimmern. Diese sind entweder Richtung Golfplatz ausgerichtet oder zu einem kleinen See unmittelbar neben dem Hauptgebäude.

Die gesamte Anlage ist sehr gepflegt und gärtnerisch schön gestaltet. Wir haben uns hier sehr wohl gefühlt, tolle Location.

www. Quail Lodge

Carmel und Point Lobos waren Teil unserer folgenden Reise:

September 2014

San FransiscoPoint ReyesSonoma ValleyNapa Valley — Carmel — Big SurTucsonAnza Borrego Desert State ParkTorrey Pines Reserve

Diese Tour auf der Karte ansehen