Swasiland - Eine Durchreise

Wir fuhren von den Wetlands/ St. Lucia kommend Richtung Krüger Nationalpark durch das Swasiland. Wir nahmen bei unserer ersten Tour den Grenzübergang Salitje und fuhren über Nhlangano nach Norden Richtung Manzini. Das ist die landschaftlich schönere Strecke, die kürzeste und schnellste führt über Big Beng von Lavumisa nach Mananga.

Bevor wir über die Grenze fuhren verbrachten wir noch eine Nacht im Pakamisa Private Game Reserve nahe Pongola. Ein lohnender Stop, bevor es durchs Swasiland geht.

Die Strecke durch das Swasiland ist gut ausgebaut und über Land trifft man kaum Verkehr an. Es geht durch hügelige Landschaften durch ein sichtbar armes Land. Die Straßen sind gut ausgebaut, aber vorsicht, viele Tiere auf der Straße.

Etwa 15 Km nördlich von Mbabane führt dann eine kleine, unbefestigte Straße zum Mlilwane Wildlife Sanctuary. In diesem Naturschutzgebiet liegt auch die Reilly´s Rock Lodge.

Man kann hier verschiedene Antilopenarten sowie Krokodile, Echsen und vielfältige Vogelarten bestaunen. Wir kamen aber erst am späteren Nachmittag an und waren nur für eine Nacht hier, unser Aufenthalt im Swasiland war nur ein Zwischenstop. Insofern haben wir lediglich das Wild auf dem Weg zur Lodge und in der näheren Umgebung erlebt. Für den angebotenen Game Drive waren wir zu spät dran.

Eine Besonderheit konnten wir aber am Abend erleben, die Buschbabies. Diese nachtaktiven Primaten (Halbaffen) konnten wir in der Nähe unserer Lodge bei der allabendlichen Fütterung beobachten. Denen kann man im warsten Sinne des Wortes tief in die riesigen Augen blicken ....

Von hier aus fuhren wir weiter nach Norden zum Grenzübergang Matsamo. Der letzte Teil dieser Fahrt durch das Swasiland war landschaftlich am schönsten.

Rund um Piggs Peak gibt es noch ein paar Sehenswürdigkeiten, die wir allerdings zeitbedingt auslassen mussten, denn wir mußten nun schnell zum Krüger Park. Das nächste Mal also ...

Unsere Unterkunft kurz vor Swasiland

PAKAMISA LODGE

Etwa 10 Km vor Pongola führt die R 69 direkt zum Eingang dieser Lodge. An dem großen Einfahrtstor steht geschrieben, dass die Stecke zur Lodge, auf einer Anhöhe gelegen, nur einspurig zu befahren ist und entsprechende Fahrzeiten vorgegeben sind.

Schon die Anfahrt ist sehr schön und die Lodge kann sich rühmen für ihre wunderbare Lage. Schöne Anlage mit einem Haupthaus und großer Terrasse mit phantastischem Ausblick. Man wohnt in großen Doppelhäusern mit sehr großen und sehr schön eingerichteten Zimmern. Nach einem tollen Sonnenuntergang haben wir hier sehr gut geschlafen.

www. Pakamisa Lodge

Unsere Unterkunft in Swasiland

REILLY´S ROCK HILLTOP LODGE

Die Lodge ist wunderbar gelegen in einem privaten Reservat. Man checkt am Gate ein und fährt noch etwa 5 Km auf holpriger Straße bis zum Ziel. Auf einem schön bewaldeten Hügel erscheint die Lodge im kolonialen Stil.

Die Ausstattung ist einfach, aber nett und sauber. In dem kleinen Speiseraum wird abends gute Hausmannskost serviert, sehr lecker. Die besondere Attraktion kommt dann zum Desert. Auf dem Dach versammeln sich Buschbabies, die mit Bananen gefüttert werden. So etwas bekommt man nicht alle Tage zu sehen.

Insgesamt eine nette Unterkunft, für eine Nacht gut geeignet.

www. Reilly´s Rock

Tour durchs Swasiland

Swasiland war Teil dieser Reise

Mai 2012

Durban — St. LuciaWetland ParkHluhluwe Umfolozi National ParkPongola National Park — Swasiland — Krüger Park SüdHazyviewSabi Sands — Hoedspruit — Kapama