Ortasee - Der Unbekannte

Wenn man in die Gegend nördlich oder nordöstlich von Mailand, ins Grenzgebiet zur Schweiz fährt, dann meist an die großen und bekannten Seen wie den Lago Maggiore oder Lago di Como. Recht unbekannt ist der wirklich schöne kleine Lago d´Orta mit dem sehr schönen Ort San Giulio.

Der See ist bis zu 140 Meter tief und mitten drin liegt die unbedingt sehenswerte Isola San Giulio, die man mit kleinen Zubringerbooten bequem erreicht.

Hier am See findet man kaum auswärtige Touristen, auch bei den Itaienern ist dieser Lago ziemlich unbekannt, lediglich die Mailänder kommen am Wochenende zu einem Besuch hier her. Wenn man also den touristischen Trubel meiden will und ein paar beschauliche Tage in einer tollen Umgebung genießen will, dann ist man hier richtig.

Impressionen vom Lago d´Orta

Hier gehts zur Bildergalerie mit weiteren Impressionen.

Unsere Unterkunft am Lago d´Orta

Hotel San Rocco

Besser kann man hier nicht wohnen. Das Hotel liegt direkt am See und zum Ortskern, der Piazza Motta, läuft man keine 5 Minuten. Völlige Ruhe mit tollem Ausblick auf See und Berge.

Die Standard-Zimmer sind zwar recht klein, aber gemütlich.

Zum Hotel gehört auch ein schöner Garten sowie ein Pool, der nahezu in den See hineingebaut zu sein scheint. Es gibt ein elegantes Restaurant mit einer schönen Terrasse, wir haben allerdings im Ort gegessen. Schönes Hotel.

www. Hotel San Rocco