Die Marken und das Latium

Anfang September 2008 erkundeten wir die Marken und das Latium. Hier waren wir:

Rom - Tivoli - Bagnaia - Logo di Bracciano - Urbino - Pesaro - Recanati - Ancona - Porto Novo - Pesaro - Gradara - Loreto - Tarquinia - Spoleto - Ascoli Piceno

Nachfolgend ein paar Highlights aus dieser schönen Gegend.

Tivoli

Hier gibt es gleich zwei besondere Sehenswürdigkeiten zu erwähnen. 

Der prachtvollen Villa d´Este mit den sehr schönen Gartenanlagen und Wasserspielen muß man einen Besuch abstatten. 

Südwestlich des Ortes liegt die ebenfalls sehenswerte Villa Adriana. Zu sehen gibt es zahlreiche Ruinen einer einst herrschaftlichen Sommerresidenz des römischen Kaisers Hadrian, die im ersten Jahrhundert erbaut wurde. Schöner, großer Park.

Gewohnt haben wir etwas außerhalb des Ortes in dem sehr schönen Hotel Torre S. Angelo. Schöner alter Herrensitz in traumhafter Hanglage mit tollem Ausblick.

Am Pool kann man es sich gut gehen lassen und alle Sehenswürdigkeiten sind gut erreichbar.

Lago di Bracciano

Etwa 50 Km nordwestlich von Rom liegt dieser schöne See, der Hauptort ist Trevignano Romano. Hier gibt es eine reiche Auswahl an schönen Restaurants und Cafés, teils direkt am Wasser.

Gewohnt haben wir hier im sehr empfehlenswerten Relais I Due Laghi. Dieses liegt etwas außerhalb in ländlicher Umgebung. Sehr guter Ausgangspunkt für zahlreiche Wandermöglichkeiten und Ausflugsziele.

Etwa eine Fahrstunde westlich bei Tarquinia liegen die Tomba dei Baccanti, eine etruskische Grabanlage aus dem sechsten Jahrhundert. In einige davon kann man hinabsteigen und die gut erhaltenen Wandmalereien bewundern.

Ascoli Piceno

Etwa 30 Km von der adriatischen Küste entfernt liegt dieser sehr schöne Ort. Das Zentrum rund um den Piazza Arringo wartet gleich mit mehreren Sehenswürdigkeiten auf. Allem voran der Dom Sant Emidio und gleich neben dieser imposanten Kathedrale das Rathaus, Kunstmuseum und eine achteckige Taufkapelle, das Baptisterium.

Nicht weit entfernt hiervon liegt die Piazza del Popolo, der Mittelpunkt der Stadt, wo sich die Locals treffen.

Ancona und Umgebung

Guter Ausgangspunkt für die Erkundung der adraitischen Küste in den Marken ist das nur 15 Fahrminuten von Ancona entfernte Hotel Excelsior La Fonte in Portonovo. Sehr schöne Anlage.

Das Hotel liegt nur wenige Gehminuten vom schönen, weitläufigen Strand entfernt, der Weg führt an dichten Schilfhainen entlang. Neben Bade- und Strandvergnügen kann man hier auch in einigen sehr schönen Fischrestaurants direkt am Meer speisen.

Das schöne Städtchen Loreto liegt etwa 30 Fahrminuten südlich von unserem o.g. Hotel und ist einen Ausflug wert. Auf einem Hügel, mitten im historischen Altstadtkern, thront förmlich das imposante Santuario della Santa Casa mit prächtigen Säulengängen und einer schönen Basilika. 

Urbino

In der Altstadt fühlt man sich hier in die alte römische Geschichte zurück versetzt. Die Stadt zählt nicht umsonst zum Weltkulturerbe. Unbedingt sehenswert ist hier der Palazzo Ducale im der historischen Altstadt auf dem Hügel sowie der daneben liegende Dom.

Dies waren ein paar ausgesuchte Sehenswürdigkeiten von unserer Reise, weitere Impressionen seht Ihr nachfolgend.

Impressionen von den Marken und dem Latium