Jervis Bay - Strände und Parks

Diese schöne Bucht haben wir vom Kangaroo Valley aus besucht. Als erstes fuhren wir zum Point Perpendicular Lighthouse am Ende der Beecroft Peninsula. Die Fahrt dort hin ist recht spannend, denn es ist Militärgebiet.

Es gibt also eine Kontrollstation und man muß seinen Ausweis vorzeigen. Die Zufahrt ist dann aber kostenlos und es geht über eine staubige Piste zu dem Leuchtturm. Diesen kann man zwar nur von außen besichtigen, aber er zeigt sich erhaben am Rande der Felsküste und es gibt einen schönen Ausblick auf das weite Meer.

Der Hauptort dieser Bucht ist Huskisson mit seinem sehr netten Zentrum rund um die Owen Street. Hier gibt es zahlreiche Restaurants sowie Geschäfte und von der Uferpromenade aus kann man die Wassersportbegeisterten mit ihren Booten beobachten.

Vom kleinen Hafen aus kann man auch Bootsfahrten unternehmen oder sich entlang der Lagune entspannen.

Tipp: Zum Lunch waren wir im 5 Little Pigs an der Owen Street. Einfaches Lokal mit Café-Charakter und sehr leckeren Speisen. Die jungen Bedienungen sind sehr nett und vom Logenplatz an der weit geöffneten Fensterfront aus kann man herrlich das bunte Treiben beobachten.

Gleich um die Ecke an der Hauptstraße kann man am White Sands Park, einer schönen Grünanlage mit Bänken und Blick auf die Küste, eine Verdauungspause einlegen.

Nur wenige Meter weiter nach Süden und man gelangt zu dem lang gezogenen und schönen Moona Moona Beach mit Sandstränden und einer Lagune. Der erste Teil des Strandabschnittes entlang des Wohngebietes ist idyllisch leer, man trifft nur wenige Menschen an. Je weiter man Richtung Huskisson Beach weiter läuft, umso mehr füllt sich der Strand, hier gehen die Badelustigen sichtlich gerne hin.

Weiter Richtung Süden erstreckt sich der Bonderee National Park. Auf über 60 Km² werden hier unterschiedliche Landschaftsformen, dichte Wälder, viele Strände und Wanderwege sowie einige Sehenswürdigkeiten geboten.

Mitten im Nationalpark liegt auch der sehenswerte Botanic Garden. Auf verschiedenen Wanderpfaden durch artenreiche Waldlandschaften und eine reichhaltige Flora kann man diesen erkunden.

Durch den Bonderee National Park führen sehr schöne Straßen durch Waldgebiete, die größtenteils aus Eukalyptusbäumen bestehen.

Eine weitere Sehenswürdigkeit sind die Ruinen des Cape St. George Lighthouses. Hier kann man steinerne Überreste einer Ansiedlung von Europäern aus dem 19. Jahrhundert ansehen.

Leider ist nur noch ein Teil des einstigen Leuchtturms zu erkennen, aber die Landschaft rund herum mit der rauhen Steilküste ist ein Spaziergang hier her wert.

Etwas südlicher lohnt ein Abstecher zum Moes Rock, einem kleinen Küstenabschnitt mit porösen und teils violett schimmernden Gesteinsformationen.

Es ist nur ein kurzer Spaziergang durch ein Dickicht von abgestorben wirkenden Bäumen zum Meer. Schöner kurzer Spaziergang und außer ein paar Anglern ist es hier menschenleer.

Im Norden des Parks liegt Murrays Beach, ein sehr schöner Strand, den man sich nur mit wenigen Menschen teilen muß. Von der Jervis Bay Road führt ein schöner Weg durch den Wald herunter ans Meer. Mit etwas Glück sieht man hier auch Kängurus.

Man kann von hier aus auch eine kleine Wanderung noch unternehmen zum Governors Head mit Blick auf die gleichnamige kleine Insel.

Eine Bucht weiter lohnt wiederum ein schöner Spaziergang durch die dichten Wälder zum Strand mit dem Namen Hole in the Wall. Der von flachen Steinplatten durchzogene Strand endet an einer steinernen Wand, die eine Lücke aufweist, daher der Name.

Bei unserem Besuch waren wir fast allein, man kann hier also herrlich in aller Ruhe die wunderschöne Natur und den weitläufigen Strand genießen.

Eine Übersichtskarte vom Bonderee National Park gibt es hier. Wir haben in dem Park und in der Jervis Bay einen ganzen Tag verbracht und natürlich gibt es noch viele weitere Dinge hier zu entdecken. Erkundet haben wir die Region von unserer Unterkunft im Kangaroo Valley aus.

Weitere Impressionen von der Jervis Bay

Jervis Bay und Bonderee National Park waren Teil unserer folgenden Reise:

Januar 2016

Yarra Valley - Phillip Island - Metung - Merimbula - Batemans Bay - Murramarang NP - Canberra - Bowral - Kangaroo Valley - Kiama - Blue Mountains