Colorado und Canyons vor der Tür

Moab ist ein nettes Städchen in herrlicher Lage, umrahmt von roten Bergen und am Colorado River gelegen. Es ist ein idealer Ausgangspunkt für Unternehmungen in den Arches National Park, den Canyonlands National Park oder den Dead Horse Point State Park.

Alles spielt sich an der Hauptstraße ab, hier findet man Restaurants, Geschäfte, Hotels und viele Anbieter von Freizeitaktivitäten.

Tipp: Sehr gut gespeist haben wir im Twisted Sistas Café an der Hauptstraße. Hier gibt es kleine Gerichte, Snacks und gute Salate. Lecker ist auch das Knoblauchbrot.

Sehr freundlicher Service und nicht so touristisch überlaufen wie viele andere Lokale.

Verläßt man den Ort in Richtung Norden, geht es vor dem Fluß rechts ab zum Colorado Riverway. Das ist eine Strecke, die wenig Erwähnung findet und dies völlig zu Unrecht. Die Straße verläuft durch ein herrliches Tal, das der Colorado River in Jahrtausenden geschaffen hat. Rechts und links hohe rote Felsen und dazwischen der Fluß mit viel Grün.

Immer wieder fahren Schlauchboote vorbei, die sich von der Strömung treiben lassen und von einem der vielen Aussichtspunkte kann man sich kaum satt sehen von dieser herrlichen Natur. Eine sehr schöne Strecke.

Neben zahlreichen Campingplätzen gibt es hier auch eine große Auswahl von Wanderwegen. Einen davon wollen wir Euch besonders ans Herz legen, nämlich den Negro Bill Trail, der in den gleichnamigen Canyon führt.

Dieser führt tief in die Schlucht hinein auf schmalen, aber gut begehbaren Wegen. Man läuft meist entlang eines kleinen Baches und kann die imposanten Felsformationen genießen. Nach etwa 45 Minuten geht es durchs seichte Wasser des Baches, der Weg führt aber danach wieder weiter. Eine sehr schöne Wanderung, die etwa hin und zurück 2 Stunden dauert.

Und dann geht die Fahrt weiter auf dem Colorado Riverway gen Nordosten, vorbei an kleinen Stränden und immer wieder tollen Ausblicken. Nach einigen Kilometern erreicht man dann eine kleine Oase, unsere Lieblings-Lodge auf dieser Reise (Beschreibung gibt es weiter unten).

Impressionen von Moab und dem Riverway

Hier gehts zur Bildergalerie mit weiteren Impressionen.

Unsere Unterkunft bei Moab

Red Cliffs Lodge

Bei der Suche nach einer schönen Unterkunft in dieser herrlichen Natur sind wir in Moab selbst nicht fündig geworden. Man fährt aber nur etwa 20 Minuten durch den vorher beschriebenen Canyon und vor einem liegt dann diese sehr schöne Lodge. Die Lage ist traumhaft, direkt am Colorado River mit einem 360 Grad Panoramablick auf die fantastische Felsen. Völlige Ruhe mitten in der Natur, Top Location!

Die gesamte Anlage ist überaus großzügig angelegt mit weitläufigen Rasenflächen, einem Pferdestall, einer Poolanlage, einem Film-Museum (in dieser Gegend wurden zahlreiche Filme gedreht) und einem eigenen Weingut. Der Service ist äußerst freundlich sowie zuvorkommend und in dem im Cowboy-Look eingerichteten Restaurant mit großen Panoramascheiben haben wir die riesigen saftigen Steaks mehr als genossen.

Die Zimmer sind sehr geräumig mit einem Schlaf- sowie einem Koch- und Sitzbereich. Von der großen Terrasse aus hat man einen herrlichen Blick auf den Colorado und die Berge, die sich in immer wieder neuen Farben präsentieren. Eine sehr empfehlenswerte Lodge, wir haben uns hier sehr wohl gefühlt.

www. Red Cliffs Lodge

Moab und Umgebung war Teil unserer folgenden Reise:

April/ Mai 2015

Pasadena - Death Valley - Valley of Fire - Red Rock Canyon - Zion - Boulder - Burr Trail - Capitol Reef NP - Natural Bridges - Moab - Arches NP - Canyonlands NP - Dead Horse Point - Mesa Verde NP - Monument Valley - Sedona - Scottsdale - Phoenix