Bombige Entwicklungen

Wir unternahmen von Santa Fe aus einen Ausflug zum Bandalier National Monument und wollten eigentlich nur zum Lunch in Los Alamos einkehren. Bereits bei der Einfahrt in den Ort wurden wir von einer Kontrollstation überrascht. Wir wunderten uns, mussten Ausweise vorzeigen und durften dann weiter fahren. Aber warum eine solche Kontrolle?

Im Visitor Center im Ort wurden wir dann aufgeklärt, Los Alamos war während des zweiten Weltkrieges die geheime Forschungsstätte für die Entwicklung der Atombombe. Unter dem Namen Manhatten Project wurde bei strengster Geheimhaltung unter der Führung von Robert Oppenheimer diese gewaltige Waffe entwickelt. 

Bei einem netten Spaziergang durch das historische Zentrum kann man Teile der ursprünglichen Wohnhäuser und die sog. Fuller Lodge, wo seinerzeit gesellschaftliche Veranstaltungen der Forscher stattfanden, besichtigen.

Im Hans Bethe House, dem einstigen Wohnhaus des mit dem Nobelpreis geehrten Physikers, wird einem sehr anschaulich die Geschichte dieses Ortes sowie der Forscherpersönlichkeiten näher gebracht.

In Teilen ist das Haus mit Originalmöbeln ausgestattet und die vielen Schautafeln vermitteln einem einen sehr guten Eindruck von dem Leben und dem Arbeiten an diesem geheimen Ort. Sehr interessant, zumal ein Großteil dieser Forscher deutsch-jüdischer Abstammung waren.

Ach ja, wir sind ja eigentlich hier her gefahren für ein Mittagessen und wir haben einen sehr guten Tipp bekommen: 

Das Blue Window Bistro an der Central Ave. ist in der Tat eine sehr gute Empfehlung gewesen. In einer Art Lagerhalle mit sehr farbenfroher Gestaltung sitzt man an rustikalen Holztischen und bekommt eine gute mexikanisch-amerikanische Küche serviert.

Auch heute ist Los Alamos noch ein sehr bedeutendes Zentrum für Atom- und Energieforschung. In weitläufigen Laboreinrichtungen wird fleissig geforscht und dieser Teil des Ortes ist der eingangs bereits erwähnte Sicherheitsbereich, der gut kontrolliert wird.

An der Ecke Central Ave. und 15 th Street sollte man noch dem Bradbury Science Museum einen Besuch abstatten. Eine sehr ausführliche Ausstellung zeigt hier neben der Historie von Los Alamos auch die Gegenwart und die zukunftsweisenden Entwicklungen im Kern- und allgemeinen Energiesektor sowie die Bedrohungen durch so viele Waffen auf unserer Erde.

Aus einem lediglich für ein Mittagessen angedachten Zwischenstop wurde so ein sehr interessanter Ausflug in die bisher für uns unbekannte Geschichte rund um die Entstehung der Atombombe.

Über die Route 502 fuhren wir wieder zurück nach Santa Fe und die Abfahrt entlang eines schönen Canyons war ein krönender Abschluß.

 

Weitere Impressionen von Los Alamos

Los Alamos war Teil unserer folgenden Reise:

Mai 2018

Los Angeles - Palm Springs - Scottsdale - Tucson - Truth or Consequences - Albuquerque - Santa Fe - Bandalier National Monument - Los Alamos - Taos - Colorado Springs - Denver