Beeindruckender Sumpf

Etwa 40 Fahrminuten nordöstlich von Naples liegt das Corkscrew Swamp Sanctuary. Es ist eine beeindruckende und faszinierende Landschaft, eine Mischung aus Wald-, Heide- und Sumpfflächen.

In diesem Naturschutzgebiet werden uralte Zypressen und viele Vogelarten sowie Reptilien geboten. Wir waren erstmals 2013 hier bei regnerischem Wetter (hat dann etwas Mystisches) und wollten den Park nochmal bei Sonnenschein besuchen. Dies hat dann 2015 geklappt. Weil uns dieses Sumpfgebiet so gut gefällt, haben wir im Januar 2020 dieses nochmal besucht.

Vom Visitorcenter aus führt dann ein rund 3,6 Km langer Rundweg durch das Sumpfgebiet. Man läuft bequem auf Holzstegen und wem die Strecke zu lang ist, der kann auf etwa halber Strecke eine Abkürzung zurück machen. Das wäre aber schade, denn je weiter man in das Gebiet eindringt, umso schöner wird es.

Im ersten Teil geht es über Holzstege durch einen Kiefern- und Zypressenwald sowie entlang des Waldes an großen Freiflächen vorbei mit heideartiger Vegetation.

Es geht schon gut los ... zumal uns auch gleich am Anfang der erste Greifvogel neugierig begrüßte.

Dann wird der Wald dichter und man spürt auch schon die steigenden Temperaturen sowie die Feuchtigkeit des Sumpfes. Es zwitschert aus allen Winkeln und am Boden erkennt man immer wieder Bewegungen. Die Tierwelt fühlt sich hier scheinbar sehr wohl und das hört und sieht man sehr gut.

Die Vegetation wird auch abwechslungsreicher, durch das Wasser gedeihen hier vielfältige Gewächse und teilweise sind die Wasserflächen mit ganzen Florateppichen bedeckt.

Entlang des Weges findet man immer wieder Bänke und überdachte Unterschlüpfe. Hier kann man sich entspannen und die wunderbare Natur auf sich wirken lassen.

Hier und da sind kleine Seen mit Wasservögeln oder Krokodilen und dann kommen wieder kleinere Freiflächen mit Wasserpflanzen und Reihern. Den Rundweg sollte man keinesfalls verlassen, es gibt hier auch Schlangen. Es ist ein wirklich schöner Spaziergang, also wenn Ihr in der Gegend von Naples seid, dann nicht entgehen lassen.

Am Ende der Tour verlässt man den baumreichen Sumpf und gelangt auf eine weite Freifläche. Hier kann man mit etwas Glück noch einmal Greifvögel, Kormorane und vielfältige Vogelarten beobachten.

Kurz vor dem Visitor Centre kann man noch auf einer Tafel nachlesen, was man gesehen oder auch verpasst hat. Hier schreiben die Besucher ihre Sichtungen auf.

Impressionen vom Corkscrew Swamp

Den Corksrew Swamp haben wir im Januar 2013 von Bonita Springs und Januar 2015 sowie Januar 2020 von Naples aus erkundet. Hotelbeschreibungen findet Ihr dort.