Acadien Village und Shelburne

Wir fuhren von Digby Richtung Liverpool und wenn man die Küstenstraße im Südwesten von Nova Scotia entlang fährt, kommt man zwangsläufig an Yarmouth, der größten Stadt dieser Gegend, vorbei. Diese ist nicht besonders sehenswert und man kann getrost weiterfahren Richtung Pubnico, das sind rund 40 Km.

Hier lohnt sich ein Abstecher zum Acadien Village, einem originalgetreu nachgebauten Dorf aus den Anfängen des 20. Jahrhundert.

In diesem Museumsdorf wird der Alltag der damaligen Zeit nachgelebt. Bei einem Rundgang kann man sich einige Häuser ansehen und das Leben der Akadier (Nachkommen von französischen Siedlern) hautnah nachempfinden. Dies wird einem sehr anschaulich nahe gebracht von vielen, in Originalkostümen gekleideten Menschen, die über ihre Tätigkeiten berichten, diese auch wie seinerzeit üblich ausüben und vorführen.

Das Dorfleben wird auf dem rund 70.000 m² großen Grundstück, das sehr schön am Meer liegt mit maritimen Ausblicken auf den Pubnico Harbour, gezeigt.

Es gibt ein paar kurze Spazierwege, die am Wasser sowie Weiden mit Schafen, einem Leuchtturm und den verschiedenen Häusern entlang führen. Ein schöner Zwischenstop.

Die Fahrt geht weiter auf dem Highway 103 Richtung Halifax und nach 45 Fahrminuten erreicht man Shelburne, wo man unbedingt Halt machen sollte.

Die Attraktion dieses Städtchens ist die Dock Street, die am Wasser entlang verläuft. Hier und in den angrenzenden Querstraßen reiht sich ein wunderschönes Holzhaus an das nächste und man sollte sich hier einen kleinen Spaziergang gönnen.

Besonders auffällig und imposant sind die großen hölzernen Lagergebäude, in denen das Shelburne Country Museum untergebracht ist.

Tipp: Von der Dock Street führt die Querstraße Charlotte Lane zu dem gleichnamigen Restaurant, das von einem Schweizer Ehepaar geführt wird und bereits viele Auszeichnungen erhalten hat. Diese Auszeichnungen sind auch berechtigt: man speist hier vorzüglich und wird sehr freundlich und aufmerksam bedient.

Der Gastraum innen strahlt in bunten hellen Farben und auf der Rückseite gibt es eine kleine Terrasse im Grünen. Ein absolut empfehlenswertes Restaurant.

Weitere Impressionen von Acadien Village und Sherburne

Unsere Unterkünfte

Das Acadien Village und Sherburne haben wir bei unserer Fahrt von Digby nach White Point jeweils als Zwischenstop besucht. Unsere Hotelbeschreibungen findet Ihr unter den jeweiligen Menüpunkten der vorgenannten Orte.

Das Acadien Village in Pubnico und Sherburne waren Teil unserer folgenden Reise:

September 2018

Halifax - Sydney - Louisbourg - Cape Breton - Baddeck - Liscombe - Peggys Cove - Lunenburg - Kejimkujik Nationalpark - Annapolis Royal - Digby - Shelburne - White Point - Liverpool