Riesiges Eisfeld - Faszination pur

Der Besuch des Perito Moreno war eines der großen Highlights unserer Patagonien-Reise.

Ausgangspunkt ist El Calafate, von hier aus fährt man rund 70 bis 80 Minuten bis zum Endpunkt im Nationalpark. Man sollte aber wegen der schönen Landschaft und einer kleinen Wartezeit an dem Eingang zum Park, wo man sein  Eintrittsgeld entrichtet, etwas mehr Zeit einplanen. 

Die Fahrt beginnt schon sehr schön, führt sie doch an dem türkis-leuchtenden Lago Argentino entlang. Unterwegs begegnet man auch immer wieder Adlern, die recht gut zu beobachten sind.

Nach einer Weile kommt man dann den Bergen näher. Das Wetter ist hier immer recht wechselhaft. Bei der Anfahrt war es noch etwas regnerisch, aber die Sonne kam durch und bescherte uns noch einen schönen Regenbogen.

Dann taucht der erste Aussichtspunkt auf, der Mirador de los Suspiros. Von hier aus erhascht man den ersten Blick auf den Gletscher und ist sofort begeistert. 

Man sieht diesen von hier aus allerdings aus recht weiter Entfernung, dies ist nur die Einstimmung für das, was jetzt noch kommt.

Nur noch wenige Fahrminuten und man erreicht einen großen Parkplatz, von dem aus ein Shuttlebus die Besucher bis zum Ende der Straße fährt. Von hier aus führen nun mehrere Wege zu verschiedenen Aussichtspunkten und schon beim ersten Anblick dieses riesigen Gletscherfeldes ist man begeistert.

Die Wege und Stegkonstruktionen sind fantastisch angelegt und bequem zu erlaufen. Vom sog. Ersten Balkon, von dem man noch lediglich durch die Bäume das Eis erkennt gelangt man dann zur zweiten Ebene mit mehreren großen Aussichtsplattformen.

Von hier aus kann man den Gletscher in seiner vollen Größe und Pracht bewundern, wow! Immerhin ist das Eisfeld etwa 40 Km tief, 5 Km breit und bis zu 70 Meter hoch.

Von diesem Anblick wird man im wahrsten Sinne des Wortes in den Bann gezogen. Man spaziert die Wege entlang und immer wieder eröffnen sich neue Perspektiven. Auf Hinweisschildern erfährt man alles Wissenswertes über den Perito Moreno.

Neben der Größe sind die verschiedenen Formationen des Gletschers so faszinierend und wenn die Sonne das Eis erstrahlt, dann kommen die blauen Farben besonders gut zur Geltung.

Man kann den Perito Moreno aber nicht nur vom Land, sondern auch vom Wasser aus bestaunen und eine solche Bootsfahrt sollte man sich nicht entgehen lassen.

Der Bootsanleger befindet sich unmittelbar am vorgenannten Parkplatz. Man erreicht diesen also entweder wieder mit dem Shuttlebus oder man kann auch entlang des Wassers mit Blick auf den Gletscher zu Fuß gehen.

Bei der einstündigen Bootsfahrt kommt man der Gletscherwand recht nahe, allerdings wird aus Sicherheitsgründen ein Abstand von 200 Metern eingehalten.

Je näher man nun dem Gletscher kommt, umso imposanter wird er. Vom Wasser aus wird einem seine Größe und vor allem seine Höhe noch bewusster und man staunt einfach nur über dieses Wunder der Natur.

Das Schriff fährt einmal die Breite des Gletschers ab und manövriert dabei in Teilbereichen zwischen Eisschollen hindurch. Immer wieder erkennt man blau leuchtende Eisbrocken, die im Wasser treiben.

Die Eisschollen entstehen durch herab brechendes Eis und mit etwas Glück, kann man ein solches Spektakel auch erleben.

Erstaunlich laut donnert und kracht es auf einmal und dann rutschen haushohe, riesige Eisbrocken ins Wasser hinunter. Dabei entstehen Wellen, die das Schiff durchschaukeln. Spätestens jetzt versteht man, warum ein ausreichender Abstand zur Eiswand eingehalten wird.

Wieder zurück an Land kann man mit wiederum herrlichen Blick auf den Perito Moreno in einem Restaurant die Eindrücke nochmal auf sich wirken lassen. Dieses liegt unmittelbar an der Anlegestelle und man isst hier à la carte mit Bedienung oder stellt sich an die Bar, wo kleinere Snacks angeboten werden.

Alternativ gibt es am oberen Ausgangspunkt der Wanderwege ein weiteres Restaurant mit Selbstbedienung.

Weitere Impressionen vom Perito Moreno

Unsere Unterkunft beim Perito Moreno

Den Perito Moreno haben wir von El Calafate aus erkundet. Unsere Hotelbeschreibung findet Ihr dort.

 

Der Perito Moreno war Teil unserer folgenden Reise:

Januar 2019

Buenos Aires - Bariloche - Tronador - Villa La Angostura - Los Arrayanes Nationalpark - San Martin de los Andes - El Calafate - Perito Moreno Gletscher